Zu Beginn einer jeden Session treffen wir uns zu unserem "Uniform-General-Appell" (kurz: UGA genannt) um uns zum einen auf die närrischen Tage einzustimmen, zum anderen aber auch - und das ist das Wichtigste an diesem Abend - um zu kontrollieren, ob die Uniformen auch alle stimmen und in Ordnung sind. 

Da wir aber natürlich ein Karnevalsverein sind, geht es dann doch nicht ganz ernst zur Sache. 

Zunächst werden die Uniformen alle etwas "verunstaltet": da findet sich dann auf einmal ein falscher Orden, ein falsches Schiffchen, weiße anstatt schwarze Socken, der falsche Schal und vieles mehr. Unsere Spießin Yvonne Blumentrath verteilt daraufhin Strafpunkte, die dann auf einer entsprechenden Karte "abgestempelt" werden. Dann heißt es: Ordnung reinbringen. Schließlich müssen die Uniformen für die kommenden Veranstaltungen ja alle in Ordnung sein. 

Nichtsdestotrotz kommen immer noch während der Session Fragen auf wie "welches Schiffchen tragen wir heute? Federbusch? Schiffchen? Säbel? Ist das Shirt unter der Jacke so in Ordnung? Sind die Schuhe genehm?" Aber auf alles hat unsere Spießin eine Antwort. 

Und wenn es dann doch mal nicht so ganz passt, merkt sie sich dieses vor, vergibt die Strafen und am Ende wird dann das heißbegehrte "Gardeferkel" verliehen. 

In dieser Session war unser 2. Schriftführer Günter Schratz der stolze Träger. Wer ihn beerbt, da lassen wir uns mal überraschen.